Angebot bewerten:

Grgar, Bate, Grgarske Ravne

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Tourist-Info-Center:TIC Nova Gorica
Bevkov trg 4
++386 5 330 46 00
Auf dem Weg von Nova Gorica über die steile, schlangenförmige Straße nach Banjšice, führt es Sie auch durch das Becken von Grgar, das auf der einen Seite vom Steilhang des Berges Skalnica (682 m) und vom Berg Škabrijel (646 m), auf der anderen aber von dem Vorgebirge der Hochebene von Banjšice begrenzt wird. Das Becken war schon sehr früh besiedelt. Davon zeugen auch die alten Pfarrgemeinden, die Siedlung Gradišče, die, wie der Name schon sagt, befestigt war und wo die Menschen vor den Türken Zuflucht suchten, sowie die ehemalige Burg auf der Erhebung Škrlji. Bekannt ist dieses Becken aus dem Ersten sowie dem Zweiten Weltkrieg, als Grgar ein bedeutendes Partisanendorf war. Grgar, Grgarske Ravne und Bate sind kleine Dörfer, die, wenn auch klein, zahlreiche Naturdenkmäler und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten in sich verbergen, die gewiss einer Besichtigung wert sind.

In Grgarske Ravne können die Wasserleitung und der Wasserbehälter aus der Zeit des Ersten Weltkrieges besichtigt werden, die von den österreichischen Soldaten nach Verordnung der österreichischen Erzherzogin Maria Anna erbaut wurden. Zur gleichen Zeit wurden auch die Dorfwaschstätte im Freien, wo die Dorfbewohnerinnen einst ihre Wäsche wuschen und auf den aus Stein gemeißelten Bänken neben dem Waschtrog plauderten, sowie eine Befestigungsmauer mit zwei Türmen errichtet, die zur Verteidigung vor den Angriffen der Feinde diente.

Im Ersten Weltkrieg hatten die österreichischen Soldaten im Dorf eine Betsäule mit einer Statue der Mutter Gottes errichtet, vor der sie sich zum Gottesdienst versammelten. Auch diese Betsäule wurde navh Verordnung der Erzherzogin Maria Anna gebaut.

Ein beliebter Treffpunkt im Dorf ist der Gasthof, der besunders gern an Samstagen und Sonntafen von Jung und Alt besucht wird. Auch zufällige Besucher sind immer herzlich Willkommen. Im Gasthof können sie sich stärken und sich mit den immer freundlichen Einwohnern gemütlich und zwanglos unterhalten.
Der Weg führt dann auch durch das Dorf Bate. Eine richtige Besonderheit ist das hier weit und breit bekannte Bauerngut Hubjani. Es ist ein Familienbauernhof, wo man sich besonders um eine biologisch unbestritten Herstellung und Verarbeitung der Milch bemüht. Hier können der ausgezeichnete hausgemachte Käse und andere Milchprodukte, deren Qualität allgemein bekannt ist, gekostet werden.

Das Zentrum des Dorfes ist bei der Kirche. Die Pfarrkirche des Hl. Kreuzes in Bate ist dem Auffinden des heiligen Kreuzes gewidmet. Die eigentlichen Feierlichkeiten aber werden jedes Jahr am Tag der Christi Himmelfahrt abgehalten.
Bei der Kirche befindet sich auch ein alter Soldatenfriedhof, der vor Jahren erneuert wurde. Hier sind die österreichischen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg begraben. Die Gebeine der italianischen Soldaten, die sich ebenso auf diesem Friedhof befanden, wurden im Jahr 1935 ausgegraben und in das Ossarium auf Oslavia gebracht.
 


GPS Northing (N) : 46,0321 
GPS Easting (E) : 13,6682 
Administrator : Turistična zveza TIC Nova Gorica | ++386 5 330 46 00 | | last modified: 29.06.2014

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen