Angebot bewerten:

Auf Visoki Kanin, 2587m

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Über die felsigen Weiten der Karsthochgebirge auf einen Panoramathron.

Die Anfahrt und der Ausgangspunkt:
 
Mit dem Auto entlang der Straße 203 oder 206 nach Bovec.

Die Wegbeschreibung:

Man nimmt den Weg bis zur Abzweigung unter dem Prestreljenik-Fenster (Prestreljenikovo okno) und folgen geht dann rechts den oberen Weg weiter.
Nebenbei kann man auch noch das von der Natur geformte Fenster inmitten des Bergkammes Prestreljenik, besteigen.
Weiter führt uns der Weg bis zum Sattel zwischen Osojnica und Hudi Vršič, von wo man den herrlichen Ausblick von Kaninski podi genießen kann.
Unter dem Bergkamm Visoki Kanin wird der Durchgang Kaninska škrbina überquert.
Die Spitze des Berges erklimmt man mit Hilfe von Haken.
Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg wie der Aufstieg.
Anstelle der Gondelbahn kann man auch zu Fuß auf den Visoki Kanin steigen.
Dies ist eine schwierige zweitätige Tour, wo man von Bovec, über einen markierten Weg, vorbei an den Trümmern einer alten Berghütte und über den westlichen Teil des Hochlandes bis auf 2000 m aufsteigt.
In diesen Fall übernachtet man im Dom Petra Skalarja und kehrt nach Bovec zu Fuß oder mit der Gondelbahn zurück.


Länge: 6 km
 
Dauer des Ausfluges : 4 bis 5 Stunden 

Schwierigkeitsgrad
mittelschwere Tour, schwieriger gesicherter Weg, stellenweise ungesicherter Weg 

Verlauf
im Hochgebirge 

Höhenunterschied : 520 m

Wanderungsangebot
Wandertouren im Hochgebirge, Familienausflüge 

Führungen
individuell, geführt 



TIC Bovec 
Trg golobarskih žrtev 8 
5230 
Bovec 
Telefon : ++386 5 389 64 44 
Fax : ++386 5 389 64 45 
E-mail :  
Internetseite : www.bovec.si 
Fotografien
Administrator : LTO Bovec | ++386 5 384 19 19 | | www.bovec.si... | last modified: 10.08.2014

Buchen & Kaufen

X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen